Arnis

Sie sind hier:  >>> Arnis 

Arnis Escrima Kali - unter diesen drei Begriffen wurden die philippinischen Kampfkünste bekannt. Bekannt vor allem für ihre raffinierten und blitzschnellen Techniken. Armlange Stöcke aus Rattan werden im Training bevorzugt eingesetzt, da sie billig und überall auf den Philippininen zu haben sind.
Das Training beinhaltet neben den typischen Einzel- und Doppelstocktechniken auch den Umgang mit Schwert, Messer und Langstock. Waffenlose Techniken, Bodenkampf und die Verteidigung gegen mehrere Angreifer machen Arnis Escrima Kali zu einer universellen und kompromißlosen Kampfkunst.

In der Selbstverteidigung lassen sich die erlernten Techniken und Konzepte auf alltägliche Gegenstände, wie Zeitungen, Schuhe, Handtücher, Kugelschreiber, Regenschirme übertragen.

Die Vorteile des Arnis-Trainings im Überblick:
- aktiver Stressabbau
- fördert die Ausgeglichenheit und ein besseres Körpergefühl
- Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit
- Erhöhung der Reaktionsfähigkeit
- stärkt das Selbstvertrauen und das Selbstbewußtsein

 

Im Arnis-Training lernt man zuerst den sauberen Umgang mit einer Waffe, da es immer leichter ist, sich mit einer Waffe zu verteidigen als ohne. Die Ausführung der Waffentechniken ist identisch bzw. sehr ähnlich zu denen ohne Waffe, so dass man sich auch ohne Waffe gegen Messer- und Stockangriffe erfolgreich verteidigen kann.

Der große Vorteil des Arnis-Trainings ist, dass es jeden, unabhängig von Alter, Geschlecht und Körpergröße befähigt, sich effektiv zu verteidigen.

Arnis kann als Sport zur körperlichen Fitness, als wirksame Selbstverteidigung oder auch als moderner Wettkampfsport bis ins hohe Alter betrieben werden.